TerraE formt Konsortium für Gigafactory


original Pressetext als .pdf: PM_TerraE_Konsortium_dt_24_07_2017

PRESSEMITTEILUNG

Die TerraE-Holding GmbH hat zusammen mit 17 namhaften Firmen und
Forschungsinstituten ein Konsortium gebildet, das die Planung für den Bau einer
Groß-Serienfertigung von Lithium-Ionen Zellen in Deutschland übernehmen wird.
Dem Konsortium gehören Firmen der gesamten Wertschöpfungskette an, darunter
Infrastruktur-Fertigungs-Planer, Materialhersteller, Maschinenbau, Zellhersteller und
industrielle Endkunden an. Das konstituierende Meeting fand am 18. Juli in Hanau
statt.
Das Konsortium wird geleitet von der TerraE Holding GmbH, die den Plan umsetzen
wird. Die Groß-Serienfertigung soll an zwei Standorten in Deutschland aufgebaut
werden. Die Fabriken werden als „Foundry“ betrieben, was bedeutet, dass die TerraE
Holding GmbH die Fabriken baut und betreibt, und Kunden die Lithium-Ionen Zellen
ihrer Spezifikation dort fertigen lassen können.
TerraE Holding GmbH ist mit Partnern innerhalb und außerhalb des Konsortiums in
Verhandlungen, um sich langfristig einen technologischen Vorsprung zu sichern.
TerraE Holding GmbH beginnt nun die Gespräche mit potenziellen Kunden und
Investoren, insbesondere aus den Segmenten Industrie (Gabelstapler, Gartengeräte,
Elektrische Werkzeuge), Energiespeicherung und Elektromobilität (Stadtbusse, PKW,
LKW), die zur strategischen Lieferabsicherung einen Lieferanten in Deutschland für
Lithium Ionen Zellen benötigen und sich an diesem Aufbau beteiligen wollen.

Die TerraE Holding GmbH wurde im Mai 2017 gegründet, nachdem sechs
Mitgliedsfirmen des KLIB (Kompetenznetzwerk Lithium Ionen Batterien) eine Initiative
zum Bau einer Groß-Serienfertigung gebildet hatten.

Pressekontakt:
TerraE Holding GmbH i.G.
Holger Gritzka, CEO
Mail: holger.gritzka@TerraE.com
www.terrae.com